14.02.19, 23:03-00:00  SWR 2
Mit dem Turbo durch den Underground -
die Band Moon Hooch bei den Stuttgarter jazzopen 2018

Normalerweise erhält man von Jazzmusikern positive Signale über das Innenleben einer Band.
Nicht so beim Trio Moon Hooch aus Brooklyn: in einem der renommierten Ted Talks zelebrieren die Saxophonisten Wenzl McGowen und Michael Wilbur geradezu, wie sehr sie sich wundern, das bei ihren gewaltigen Meinungsunterschieden die Band überhaupt noch funktioniere.
Das geschieht seit 2010, als sie ganz unten begannen, in der New Yorker U-Bahn.
Was sie zusammenhalte, seien einerseits ihr Drummer James Muschler und andererseits Erkenntnisse aus ihrem Psychologie-Studium.
Moon Hooch hauen ohne Punkt und Komma ein riff nach dem anderen heraus, ihre Musik ist tanzbar, man mag sich auch an den frühen Punk-Jazz von Blurt oder Pig Back erinnert fühlen.
Mit dem Unterschied freilich, dass die drei Amerikaner viel besser spielen als ihre britischen Vorgänger.
Am 21. Juli waren sie im Rahmen von Stuttgart jazzopen im Bix, Stuttgart.

James Muschler – drums and percussion, tabla, synthesizers
Michael Wilbur – tenor saxophone, soprano saxophone, bass saxophone, synthesizers, vocals
Wenzl McGowen – tenor saxophone, baritone saxophone, contrabass clarinet, EWI, synthesizers