02.03.19, 23:03-00:00  SWR 2
Meine erste Jazzplatte (5)
Wie ich zur improvisierten Musik fand

Dies ist gewissermaßen eine XXL-Folge in dieser Reihe.
Denn manche Jazzmusiker begnügen sich nicht mit einer knappen Antwort auf die Frage nach ihrer ersten Jazzplatte, sondern kommen ins Sinnieren, ja ins Erzählen.
Sollte man dann das Mikrofon abschalten?
Es entgingen uns wunderbare Geschichten und Anekdoten, beispielsweise von Schlagzeuger Peter Erskine, der so nebenbei verrät, was er kann - und was er nicht kann.
Oder, die hinterlistige Geschichte, wie - wiederum Schlagzeuger - Gerry Hemingway in den Besitz einer 25-Lp-Box geriet.
Und noch niemals haben wir das Wort „unfassbar“ so mitreißend intoniert gehört wie vom österreichischen Bassisten Lukas Kranzelbinder über- nein nicht über seine erste Jazzplatte, sondern über seine „erste richtig große“ Konzerterfahrung.