10.10.19, 23:03-23:00  SWR 2
Graz, New York, San Francisco, Frankfurt -
die polyglotte Welt des Kontrabassisten Hans Glawischnig

In wenigen Tagen wird er 49.
Seine Karriere ist einzigartig für einen europäischen Jazzmusiker.
Er kommt aus der Steiermark; nach dem Studium in Boston und New York erfolgt sein Einstieg in die Jazzwelt 1998 über Ray Baretto - ein Österreicher im Latin Jazz!
Da ist er immer noch; seit Anbeginn spielt er avancierten Latin Jazz im Quartett von Miguel Zenon.
Seit 2018 gehört er zur hr Big Band und pendelt seitdem zwischen Frankfurt, New York, San Franciso (wo er wohnt) - und Graz.
Dort wohnt sein Vater, der berühmte Big Band-Leiter Dieter Glawischnig.