Archiv

15.10.21, 22:05-22:50 DLF
Milestones - Jazzklassiker     
Lockerer Groove, dichtes Wechselspiel:
Steve Khan "Eyewitness", 1981

 Der Herbst 1981 markiert eine Wende in der Karriere von Steve Khan, damals 34.
Er wechselt den Gitarrentyp und statt Studioperfektion wie bei den Brecker Brothers oder Steely Dan („Aja“) strebt er „etwas viel lockereres, das nicht so sehr darauf bedacht ist, dass alles an seinem Platz und perfekt gespielt ist“ an.
Mit der Rhythmusgruppe Anthony Jackson/Steve Jordan setzt er auf dem Album „Eyewitness“ einen neuen Modus der Interaktion im Jazzrock.

Anthony Jackson ist, wohl noch vor John Patitucci, der Meister der 6-saitigen Baßgitarre.
Mit dem Schlagzeuger Steve Jordan, insbesondere dessen knallharten beats auf der snare drum, entfesselt er unwiderstehliche Grooves. „Eyewitness“ ist das erste Album, wo sie den neuen Standard erproben.
„Egal, wo ich hinkomme, es gibt immer einen Schlagzeuger oder Bassisten, der im Gespräch mit mir verrät, dass er von der Arbeit von Anthony Jackson und Steve Jordan auf den drei Aufnahmen, die wir zusammen gemacht haben, beeinflusst wurde“ (Steve Khan).

Stream (auf play button klicken)